Das Elternbildungsangebot Allschwil im 2018
 
 
Liebe Eltern, liebe Interessierte
 
Nach zwei erfolgreich durchgeführten Elternbildungstagen in den Jahren 2016 und 2017 wird es im Mai 2018 keine Tagung geben. Nach reiflichen Überlegungen hat sich das Organisationskomitee für einen Unterbruch entschieden.
 
Dies bedeutet aber nicht, dass die Gemeinde Allschwil auf Elternbildungsangebote verzichten will und die Themen Elternbildung, Gesundheitsförderung oder Sucht- und Gewaltprävention keine Beachtung mehr erhielten.
Im Gegenteil: Jelena Jankovic behandelt das Thema Elternbildung Allschwil im Rahmen eines Praxisprojekts der Hochschule Luzern - Soziale Arbeit / Soziokulturelle Animation aus einer anderen Perspektive. Nach Bedarfs- und Marktanalyse wird sie die Grundlagen einer wirkungsvollen Elternbildung in Allschwil erfassen und zusammentragen. Aus den Resultaten der Zusammenarbeit mit den Akteuren und AnbieterInnen der Elternbildung sowie allen Eltern und Interessierten wird eine Empfehlung für die Abteilung Jugend-Familie-Freizeit-Sport erstellt. Ihre Anliegen und Inputs richten Sie bitte an jelena.jankovic@allschwil.bl.ch. Aktuelle Informationen zum Projekt erhalten sie hier.
 
Des Weiteren wird die Kinder- und Jugendkommission Allschwil einzelne Veranstaltungen organisieren und über die Schulen, das Allschwiler Wochenblatt und div. Homepages bekannt machen. Die Veranstaltung "Ist das noch normal? Depressionen im Jugendalter" vom November 2017 hatte guten Zuspruch, war ein Erfolg und stützt das Ansinnen spannende Themen anzugehen.
 
Auch in den Räumen des Freizeithauses Allschwil wird es im 2018 Kurse und Elternbildungs-Veranstaltungen geben. Beachten Sie dazu die Ausschreibungen auf der Homepage www.freizeithaus-allschwil.ch. Anregungen werden gerne entgegengenommen. Für Kursleiterinnen und Kursleiter bietet das Freizeithaus günstige Räume und unsere Unterstützung bei der Organisation und Durchführung an.
 
Wir wünschen bereichernde Zeiten in ihrer Familie
 
Abteilung Jugend-Familie-Freizeit-Sport
Bereich Bildung-Erziehung-Kultur